Samstag, 20. Dezember 2008

ach du schöne Weihnachtszeit

Draußen ist es still und dunkel, die Welt scheint schon zu schlafen, nur in einem Zimmer brennt noch Licht,
wenn das nicht Chrissys Nähzimmer ist.

Es wird kopiert, geschnitten und gestickt,
genäht, getrennt, und nochmal auf die Anleitung gespickt.

Die Stoffe fliegen kreuz und quer durchs Zimmer,
warum mach ich mir diesen Stress nur immer?

Die Stickmaschine rattert,
die Nähmaschine zackert.

Die Ovi schnipselt fröhlich vor sich hin,
von unten fragt der Mann wann ich endlich fertig bin.

Oh, ja jetzt läuft es wie geschmiert,
oh, nein, da hab ich mich wohl geirrt.

Warum klappt es nie, wenn man für Andere näht?
Und warum ist es schon soooo spät?

Da hört man die Chrissy leise fluchen,
jetzt muss ich schon wieder die Teile suchen.

Dann ist das erste Teil endlich vollbracht,
es folgen noch weitere, und vorbei ist die Nacht.

So entsteht dann Stück um Stück,
doch Weihnachten ist nur einmal im Jahr, so ein Glück

*g* nicht perfekt, ist mir grad spontan eingefallen, während ich am sticken war, vielleicht kennt ihr das ja auch

ich wünsche euch allen eine wunderschöne und möglichst stressfreie Weihnachtszeit

Kommentare:

  1. ach wie treffend ...
    schön

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ...und dichten kannst du auch noch ;o))))
    Allroundtalent !

    Herzliche Grüße und einen schönen 4. Advent wünscht Dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. oh ja das kenn ich auch, haste jut in worte gefast.
    xoxo andy

    AntwortenLöschen
  4. Ein nettes Gedicht.
    Eine schöne Weihnachtszeit
    Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  5. Uiui! Soviel Arbeit! Ich verschenke nix Genähtes, also habe ich auch keeeeeeeeeeinen Stress und bin v-ö-l-l-i-g-s-t entspannt! :)
    Trotzdem eine schöne Weihnachtszeit!

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. sehr treffend.....und so schön gedichtet....
    Hoffentlich schaffst Du noch alles, und kannst dann auch ganz entspannt WEihnachten geniessen!!1
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  7. Ja super - besonders die Stelle mit dem fragenden Mann, wann man denn mal wieder anwesend ist beim abendlichen Fernsehprogramm kenne ich :-)

    Viel Spaß trotzdem weiterhin und schöne Sachen zauberst Du da so des Nachts!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Mein Mann sorgt sich nicht um mich. Er nutzt die Zeit um Heinz Becker oder ähnliche Horrorfilme anzusehen. Ich bin dieses Jahr so gut wie durch, aber frage mich immer warum ich nicht ein bisschen früher anfangen kann.

    LG Dane

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮