Montag, 9. November 2009

Filzseifen

Heute habe ich meine ersten Filzseifen hergestellt.

Zuerst musste ich erstmal Seife einkaufen gehen, wir haben hier eigentlich nur Flüssigseife. Zum Glück ist der Schlecker gleich um die Ecke, aber leider lässt die Auswahl dort doch sehr zu wünsche übrig.
Unterwegs (zu Fuß im Regen) hab ich dann schon Pläne geschmiedet wen ich alles mit einer Filzseife zu Weihnachten beglücken möchte und so wanderten dann 12 Stück Seife in meinen Einkaufskorb (was sich wohl die Kassiererin gedacht hat???)

Ich habe die Seife nassgefilzt, man hat das geschäumt, ich habe fleißig gerieben und grieben und zwischendrin hatte ich schon angst, dass gleich keine Seife mehr übrig ist, wenn ich noch lange weiter reibe, aber irgendwann war dann doch alles einigermaßen fest, ich habe aufgehört zu reiben und es war tatsächlich noch Seife übrig.

Natürlich musste ich gleich ein Modell mit Punkten machen, nassgefilzt, die Punkte waren überall, nur nicht da, wo sie sein sollten.
Ich habe dann später, beim druchforsten des Internets rausgefunden, dass man feine Motive besser aufnadelt, ok, das erklärt einiges.

Drei Seifen habe ich nun heute Abend fertig gestellt
die Braune war die Erste, da hab ich erst die braune Wolle nass gemacht und dann die Streifen drauf gelegt. Hatte ewig oben einen braunen Knubbel der nicht weg wollte, den hab ich dann abgeschnitten.
die Punkteseife war die Zweite. Die Punkte sind ständig verrutscht und ich habe sie dann irgendwann leicht mit der Nadel fixiert, dann ging es einigermaßen (Merke: demnächst gleich ordentlich mit der Nadel machen)
die Weiß-Bunte Seife war die Dritte, hier hab ich erst alles weiß eingewickelt und dann schmale bunte Schnüre und Kreise (die sind leider fast verschwunden) drauf verteilt und dann alles in einen Nylonstrumpg gesteckt und zugenotet, leider ist das gelegte Muster am Knoten verrutscht. Aber das Ergebnis ist trotzdem ganz gut, ich musste aber nach öffnen des Strumpfs noch ganz schön nachreiben.
hier sind alle drei Seifen noch mal von der anderen Seite, hier gefällt mir das Muster von der Weißen besonders gut und meine Kreise sind noch zu erahnen.
Leider hat die Braune eine kahle Stelle

Zum verschenken sind die Modelle noch nix, aber ich hab ja noch ein bissl Zeit bis Weihnachten. Und evtl. kann ich ja irgendwo noch schöne Kugelseifen oder Herzen oder so zum umfilzen auftreiben...

Jetzt bin ich noch über eine Anleitung zum Seifen filzen komplett trocken, nur mit der Nadel gestolpert, mal schauen ob ich das mal versuche, geht das auch mit Kaufseife? Oder muss man dafür weiche, selbstgemachte Seife haben?

Edit: die Filzseifen nimmt man zum Duschen oder zum Baden, sie machen einen ganz tollen, dicken Schaum, haben einen peeling-Effekt beim einseifen, die Seife hält länger und die "Hülle" schrumpft durch das reiben beim Gebrauch auch immer passend um die kleiner werdende Seife, so kann man die Seife restlos aufbrauchen.

Kommentare:

  1. ...du bist ja im Filzfieber - tolle Sachen sind entstanden.

    Ist die Filzseife jetzt zur Deko? - da siehste keine Ahnung ich habe.

    vlG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Danke,
    die Seife ist richtig zum Händewaschen, bzw. eher zum dudchen oder baden, die schäumt ganz toll

    lg Chrissy

    AntwortenLöschen
  3. boah ne ich stand grad auch sowas auf der leitung und hatte keinen plan was das nun ist *lol*
    nun weiß ich es.
    danke chrissy!

    das scheint ja ganz schön spaß zu machen.
    freue mich schon auf deine nächsten werke.

    grüßle, ramona

    AntwortenLöschen
  4. Hihi...so bin ich auch!
    Erstmal drauf los - die Anleitung lesen wir dann später..! ;-))
    Sind aber toll geworden deine Erstlinge...auch die Punkte! ;-)
    Gut Dusch und liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Meine Frage war eigentlich auch, was man damit macht, aber nun weiß ich es ja. :-) Hört sich interessant an!
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, bei Dir ist wohl das Filzvirus ausgebrochen? HERRLICH. Oh ja, ich hab mich auch mal an einer Filzseife versucht...und der Schaum wurde mehr und mehr...
    Liebste Grüße Pepalinchen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich habe das mit der Filzseife auch mal ausprobiert. Genau wie Du habe ich erst naßgefilzt und hinterher gelesen, daß man die mit der Nadel filzen sollte. Ich befürchte, da braucht man ganz weiche Seife, sonst brechen die Nadeln.

    Nichts desto trotz finde ich Deine ersten Versuche wirklich klasse. Vor allem die gepunktete Seige.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮