Donnerstag, 17. Dezember 2009

die Filzseifen sind fertig

Da bin ich schon wieder, ich habe mir nur 1 Tag Ruhe gegönnt, jetzt muss es weiter gehen.
Ich konnte zum Glück schon ein paar der kleineren Punkte auf meiner Liste abhaken und habe mir auch überlegt, das ich die Kissenbezüge für meine Eltern kaufen werde und dann evtl. nur einen passenden Läufer für den Tisch nähe. Immerhin habe ich eh nichts passendes, Stoffmäßiges hier

So, jetzt aber zu den Filzseifen. Ich bin fertig. Es sind ganz schön viele geworden, aber es ist auch bissl Ausschuss dabei, der nicht ganz so perfekt geworden ist, da muss ich nochmal ganz genau schauen, welche verschenkt werden, und welche nicht.
Bei einer sehr schönen Seife steckt nun in der Mitte leider ein Stück Filznadel, da ich noch ein bissl nachhelfen wollte. Muss ich die Seife jetzt weg werfen? Das wäre wirklich schade.

Ich habe meine alten Filzwolle-Vorräte nun komplett aufgebraucht, aber zu Weihnachten gibt es ja zum Glück neue.
Die runderen Seifen sind ganz normale von Fa und Palmolive, die eckigen Seifen sind wunderbare Naturseifen von Rossmann, die gibt es in total schönen Sorten und ich finde die Form eignet sich perfekt zum einfilzen.
Gefilzt habe ich fast alle in der Waschmaschine, das ging echt super und hier und da hab ich nach dem Filzen noch ein paar Muster mit der Nadel drauf gemacht, die meißten Muster sind aber direkt schon mit in der Wama gewesen, ich habe mit der Nadel nur noch ein paar Feinheiten gemacht.

Jetzt habe ich noch die schwere Aufgabe zu entscheiden, wer welche Seife bekommt, oder lasse ich einfach aussuchen???
alle Seifen bis auf die beiden Prottypen in der Mitte haben einen Henkel zum aufhängen.

Achso, die Seifen sind alle zum Verschenken, nix gewerblich oder so. Die Zettelchen hängen nur dran, damit man weiß wo welche Seifensorte drin steckt.
Es gibt so leckere, naja, zumindet lecker duftende, Sorten wie Buttermilch, Honig, Rose,Lavendel, Ringelblume, Olive, Aloe Vera, Avocado, Honig.....

Edit: da ich es nicht übers Herz bringen konnte die schöne Seife weg zu werfen, weil die Nadelspitze drin steckte, habe ich die Seife nun operiert, mit spitzer Schere, Nadel und Pinzette. Und die Operation ist geglückt. Nadelspitze draußen, Loch wieder zugeflickt und drüber gefilzt. Fällt gar nicht auf. Ich freu mich *g*

Kommentare:

  1. Als ich zum ersten Mal eingefilzte Seifen gesehen habe, hab' ich mich noch gefragt, wofür das denn gut sein soll. Inzwischen bin ich der Meinung, dass wir auch ganz dringend so etwas brauchen... Aber erst im neuen Jahr! ;-) Den Massenproduktions-WIP bei den Hobbyschneiderinnen habe ich mir jedenfalls schon mal abgespeichert. Und du lass es ruhig angehen, ja? Nicht, dass du Heiligabend krank auf dem Sofa liegst... :-( Gute Besserung weiterhin!
    Ach, deinen Mantel finde ich übrigens ganz toll! Das hatte ich bislang nur vergessen zu schreiben... ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Chrissy, die sind ja wunderschön! Gefilzt habe ich noch nie, ich stelle mir das sehr schwierig vor!
    Übertreib es nicht gleich - so ein Rückfall ist immer noch schlimmer!
    Alles Liebe und Gute
    Yles

    AntwortenLöschen
  3. Die Seifen sehen klasse aus !!

    GLG MArion

    AntwortenLöschen
  4. Klasse, klasse, klasse. kann ich da nur sagen.
    lg pepalinchen

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sind ja klasse geworden!! Und du filzt die in der Waschmaschine?? Löst sich da nicht die Seife auf oder schäumt die Waschmaschine??

    LG Beate

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮