Freitag, 5. Februar 2010

Schlafihosen für die Mama

Nichts besonders Tolles oder Schönes, aber praktisch und dringend benötigt.
Zwei Schlafihosen für mich aus Rosali, einmal blau und einmal weiß.
Der Schnitt ist eine normale Leinenhose aus der Ottobre mit weiten Beinen und eigentlich mit Taschen und RV, hab ich aber alles weg gelassen und statt dessen oben ein Bündchen dran gemacht.
Ich hab ja dieses tolle Problem bei Hosen, dass meine dicken Oberschenkel nie wirklich in meine Größe rein passen.
Also die weiße Hose war der erste Versuch, sie sitzt an den Oberschenkeln etwas stramm, dafür sind die Beine unten um so weiter.
Bei der blauen Hose habe ich dann oben die Nahtzugabe etwas größer zugeschnitten und dafür unten am Bein ein wenig weg genommen. Das Bein ist immer noch weit, aber die Hose sitzt so um einiges besser.

Ich habe die Hosen für ins Krankenhaus genäht, denn mit so einer Schlafihose kann man auch mal rasch übern Gang huschen oder sie sogar tagsüber als Schlabberhose anziehen, ich hoffe mal das die obenrum dann passt, im Moment passt die nämlich sogar mit Bauch, wenn auch ziemlich straff. Naja, ich hab das Bündchen erstmal nur drangenäht und nicht noch abgesteppt, dann kann ich es nach dem Wochenbett notfalls nochmal abtrennen und die Hose etwas enger machen
angezogene Bilder gibts keine, ich hab jetzt keine Lust auf eine ewige Fotoaktion

Kommentare:

  1. Wow wie klasse! Du wirst der Star auf der Entbindungsstation sein!

    Lg Meike

    AntwortenLöschen
  2. Praktische Idee jedenfalls.
    Solche Hosen kann man im KH nicht genug haben.
    (Daheim zum Schlumpern eigentlich auch nicht.)

    Gibt es den Stoff bei IKEA in FFM noch? (falls Du das weißt)
    Ich hab gerade mittelfristig Bedarf danach ...

    AntwortenLöschen
  3. wow...wie hübsch......die würde ich aber auch super gerene zum so anziehen haben....die sind echt der knaller.......und im kh bist du der hingucker schlecht hin damit.

    lg streusel

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮