Dienstag, 15. Januar 2013

DIY: Setzerschublade pimpen Part1

am Sonntag kam ich dann noch nicht mehr dazu, mein erstes Feld im Setzkasten zu kleben.
Heute zum Creadienstag war aber genau der richtige Tag um mit dem pimpen zu beginnen.
Der Mummel war heute nämlich wegen Krankheit nicht im Kindergarten und hat sich zu hause gelangweilt und die Mummeline hüpft hier ja eh immer rum.
Also haben wir ein Mami-Kinder-Projekt daraus gemacht und gemeinsam in den bunten Stoffresten gewühlt, zurechtgelegt, zugeschnitten, eingepasst und festgeklebt....
und nebenbei haben wir gleich ein paar Fotos gemacht. Hier kommt nun für euch alle eine Step-by-Step-Anleitung zum nacharbeiten.
Also der erste Teil, denn noch ist der Setzkasten nicht fertig.


ihr benötigt:
eine alte Setzerschublade/einen alten Setzkasten
Bastelkleber oder Holzleim
evtl. Acrylfarben um den Kasten vorher zu lackieren
Lineal
Schere und/oder Rollschneider
Stift
etwas Pappe für die Schablonen
Stoffreste, Geschenkpapier, buntbedrucktes Bastelpapier,.....

so schaut meine Setzerschublade aus, ich habe Fächer in 3 verschiedenen Größen. Ich lasse das Holz so wie es ist, das gefällt mir, wer mag kann den Setzkasten aber vorher noch lackieren. Dann muss man mit dem bekleben erstmal warten, bis die Farbe richtig trocken ist.

1. ich habe mir Schablonen für die jeweilige Kästchengröße gemacht, dann muss ich nicht jedes Stoffstück einzeln ausmessen. Also erstmal Maß nehmen - Höhe und Breite

2. die Maße auf stabiles Papier oder Pappe  übertragen und die Schablone ausschneiden - hier musste eine Dawanda-Postkarte dran glauben *g*

 3. überprüfen ob die Schablone auch gut in das Kästchen reinpasst -  ggf. noch etwas anpassen

4. die Schablone auf einen Stoffrest auflegen und mit dem Rollschneider ausschneiden

5. wer will kann gleich mehrere Teile aus dem gleichen Stoff ausschneiden - oder nicht

 6. den Boden des Faches mit Bastelkleber oder Leim bestreichen, dabei schön ordentlich in die Ecken gehen und nicht zu dick, sonst matscht es durch den Stoff durch

7. jetzt den Stoff vorsichtig einlegen, dabei an einer Seite bündig anlegen und vorsichtig zu den anderen Seiten hin faltenfrei ausstreichen - bis der Kleber trocken ist, kann man auch noch mal korrigieren


 8. vorsichtig mit dem Finger andrücken und evtl. Falten ausstreichen

9. um richtig in die Ecken zu kommen hilft mir die gerade Kante eines Lineals - damit alles schön andrücken

10. und auf gehts zum nächsten Feld - wir haben ja noch einige vor uns...
 

11. auch kleine Hände können schon wunderbar den Stoff reinpuzzlen und festdrücken

 12. auch hier wieder schön mit dem Lineal in die Ecken gehen

 es geht voran....

 und soweit sind wir heute gekommen - alle großen und mittleren Fächer sind beklebt, fehlen NUR noch die kleinen Fächer und ein wenig weiteres Getüddel, das gibts dann in Part2 *hihi*

Kommentare:

  1. Toll, ich habe auch noch einen alten
    Setzkasten. Da weiß ich jetzt schon,
    wie ich vorgehen muss.
    Lieben Dank für Deine Beschreibung.
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮