Mittwoch, 16. Januar 2013

drei mal drei macht vier

so oder so ähnlich, fast schon höhere Mathematik, was ich da gestern Abend ausgeknobelt habe *hihi*

11Q x 15Q = 165Q
1Q = 17cm x17cm entsprechen 15cm x15cm
11Q = 165cm (11Q x 15cm)
15Q =  225cm (15Q x15cm)
somit haben wir 165cm x 225cm + Einfassung

wie auch immer, ich mach mir einfach wieder ne Schablone *lol*

und schon einer ne Idee für was ich diese hochkomplizierten *prust* Rechnungen angestellt habe? Klar, oder?

Bot sich ja an endlich ans langgewünschte Projekt ran zu gehen, wenn eh schon alle Stoffreste draußen liegen.
Eine Patchdecke aus Quadraten, richtig schön groß fürs Wohnzimmer und komplett aus Lieblingsretrostöffchen genäht.
Meine erste Patchdecke, also bin ich gerne für Tipps und Tricks offen *hihi*

Also, oben wie gesagt Quadrate aus Baumwollstoffen, 17x17cm groß zugeschnitten, später dann 15x15cm - es sind immer 1-5 Quadrate pro Stoff und es wird kunterbunt, alle Farben sind vertreten

Die Rückseite wird wohl ein Bettbezug, grün mit kleinen weißen Blumen oder genau andersrum, oder gemixt, muss ich mir noch überlegen.

Und die Füllung? Da wär ich bereit für Vorschläge, die Decke soll kuschelig werden, zum zudecken und reinkuscheln auf der Couch und nicht zu schwer.

Die Einfassung möchte ich gerne mit selbstgebügeltem Schrägband machen, also relativ dünn.

Die Quadrate sind schon alle zugeschnitten (müssen aber nochmal schön gebügelt werden) - der nächste Schritt wäre dann wohl auslegen und Stöffchen anordnen, ui, da freu ich mich schon drauf - aber erstmal soviel freie Bodenfläche finden......






Kommentare:

  1. Ein kleiner Tipp: Die Quadrate nicht bügeln im herkömmlichen Sinn (hin und her), sondern mit dem Bügeleisen nur pressen. Die Webware verzieht sich nämlich leicht mal um zwei, drei Millimeter und dann wird es sehr schwer, exakt zu nähen.
    Ich kaufe meine Inletts bei Quiltmania.de ("Batting"), die gibts in vielen Varianten. Baumwoll-Kunstfaser-Gemische sind warm und trotzdem leicht :)
    Liebe Grüße und ich bin gespannt!
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Tanja für die tollen Tipps
      glg Chrissy

      Löschen
  2. Danke, du hast mir das Rechnen abgenommen ;-) Ich sammle schon seit einer Weile Quadrate in dieser Größe, jetzt weiß ich auch endlich, wie viele ich am Ende brauche - für meinen Traum von einer Decke, aus allen meinen geliebten alten Stoffen *hach*

    Ich glaube, das ist der Traum von jedem, der diese alten Stoffe liebt, oder?

    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* tina, ja ich glaub so eine decke mag wirklich jeder einmal haben.....
      darfst meine zahlen sehr gerne übernehmen, aber alles ohne gewähr *peng*
      glg chrissy

      Löschen
  3. Oh da hast du dir aber was vorgenommen.
    Viele Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  4. ... werde auch dieses projekt aufmerksam verfolgen.
    die stöffchen sehen ja schon super aus ...

    viele ❤-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott die wird auf jeden Fall so GUT werden, ich bin schon völlig gespannt darauf!!! *auchhabenwill*
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Oh ein Quilt supi!!

    Also du mußt kein Schrägband zum einfassen nehmen, wieso auch? Ist ja alles gerade. Es reicht, wenn du dir ganz normale Streifen schneidest und annähst. Es gibt tolle Videos wo du genau gucken kannst, wie du den Stoff dann anlegen musst bei Youtube. Das nennt sich Binding. Normales Schrägband könnte man auch nehmen, aber je nachdem wie dick dein Inlet ist, mußt du es ja noch auf die andere Seite "umklappen" und dann kann es "knapp" werden.
    Bin total gespannt.

    Lieben Gruß Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir myri, ja ich dachte auch an breite selbstgeschnittene streifen die halt wie schrägstreifen gebügelt werden. Das die auch gerade gehen wusste ich nicht aber eigentlich logisch. Danke.
      Glg Chrissy

      Löschen
  7. oh das wird sicher eine traumdecke, hab heute auch versucht stoffe für eine knallbunte decke rauszusuchen aber iwie fällt es mir schwer die stoffe zu kombinieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, ich hab einfach alle retrostoffe (ich wollte ja nur diese verwenden) aus dem regal genommen und drauf los geschnippet - zwischendrin und auch beim legen dachte ich ein paar mal, der passt aber gar nicht, aber dann so im gesamtbild hat es sich doch alles gut eingefügt, finde ich. nur mut *chakka*
      glg chrissy

      Löschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮