Dienstag, 9. Juli 2013

Ferienzeit - DIY Wimpelkette aus Papier

Bei uns war am Donnerstag schon der letzte Kindergartentag und die ersten Ferientage sind schon rum.
Das erste Ferienbastelprojekt mit den Kindern haben wir auch schon geschafft.
Wie passend, das heute Creadienstag ist.
Und weil ich die Idee so schön finde und es in den nächsten 6 Wochen sicherlich noch mehr gelangweilte Kinder gibt, als meine. Hab ich gleich ein paar Fotos geknipst und schreibe euch ein kleines Tutorial.
Los geht's:

 

das braucht ihr:
bedruckten Bastelkarton (es gibt welchen mit super süßen Motiven ganz günstig bei Tedi)
Schere
Locher
buntes Motivklebeband (gibts zB auch bei Tedi)
Bleistift
Kordel
Lineal

zuerst die Wimpel auf der Rückseite des Kartons vorzeichnen. Ich bekomme aus einem Bogen drei Wimpel und zwei Halbe raus (die Halben werden später zu einem Ganzen zusammengesetzt).
Dafür oben an der langen Kante die Hälfte markieren (bei mir 17cm)
und unten jeweils 1/4 von jeder Seite aus (bei mir 8,5cm)


mit einem langen Lienal oder einer zweiten, stabilen Pappe die einzelnen Markierungen verbinden.
Von der Ecke oben links runter zur ersten 1/4 Markierung links, dann hoch in die Mitte, von dort runter zur 1/4 Markierung rechts unten und von dort rechts hoch in die Ecke.
Ein Zick-Zack-Muster.

schön gerade und ordentlich an den Linien entlang schneiden. Nun haben wir 3 ganze Wimpel und 2 halbe Wimpel.


ich habe gleich 2 Pakete von dem tollen Papier gekauft und komplett zerschnippelt. Die Kids helfen eifrig dabei.

die halben Wimpel nicht wegschmeissen, da setzen wir immer zwei Halbe zu einem neuen, ganzen Wimpel zusammen.

zwei Wimpelteile Stoß an Stoß zusammenlegen und mit Motivklebeband einmal komplett entlang kleben.

oben etwas überstehen lassen und unten direkt an der Spitze gerade abschneiden.


die überstehenden Enden nach hinten umklappen.

die zusammengesetzten Wimpel sind genau so groß wie die Ganzen.

alle halben Wimpel zusammenkleben. Schaut schon richtig schön bunt aus.

für die Lochung auf der Rückseite der Wimpel an der oberen, kurzen Kante die Mitte markieren.

Locher positionieren und lochen.

auch hier wieder den ganzen Stapel lochen.

schon sind die Wimpel fertig.

Wir machen unsere Kordel selbst.

Ein ordentlich langes Stück Garn abschneiden (Achtung, es muss doppelt so lang sein, wie später gewünscht plus noch  ein Extra wegen der Schrumpfung durchs verdrehen) Wir haben zwei Schnüre weiß und eine Schnüre blau genommen.

an beiden Enden verknoten. Ein Ende an einen Türgriff hängen, spannen und drehen-drehen-drehen bis es sich einkräuseln möchte, dann unter Spannung zur Hälfte legen und verdrehen lassen. Fertig!

Jetzt dürfen die Wimpel nach Lust und Laune aufgefädelt werden. (Wir haben gleich noch eine Weihnachtsgirlande gemacht, war nämlich auch winterliches Papier mit im Paket)


die Winterwimpelkette ist fertig und wird jetzt erstmal verstaut bis es kälter wird.

Aus den anderen bunten Wimpeln entsteht erstmal eine Wimpelkette fürs Spielzimmer. (Den restlichen Stapel lege ich mir fürs neue Atelierzimmer zurück.)

Alle Wimpel auffädeln und dabei aufs Design achten Unsere Kette ist schon ganz schön lang geworden.


und gleich im Spielzimmer aufgehangen. Da die Kette nicht schwer ist, reichen Reisszwecken.


schön oder?
Den Kindern gefällt sie super gut, die selbstgebastelte Wimpelkette und ich bin auch sehr zufrieden mit unserem Ferienbastelprojekt.

Und nun wünsche ich viel Spaß beim nachbasteln.


Kommentare:

  1. Was für eine Arbeit! Sieht aber toll aus. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. ... die wimpelkette sieht super aus und
    vielen dank für die anleitung und inspiration !

    viele ❤-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus, danke für die Anleitung.
    Diesen farbenmix finde ich super!
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Suesse Idee. Danke fuer die Anleitung.
    Glg Tanja

    AntwortenLöschen

♥ schön von Dir zu lesen - Danke für Deine Worte ♥
☮☮☮